News

“Kultur im Lockdown, und nun?” - Happening vor und in der Alten Handelsbörse am Pfingstsonntag 31. Mai 2020

Crossmediales Kulturereignis vom Leipziger Freiraum Syndikat mit Bühnenpremiere TRI ON LINE am Abend

Leipzig, 25.5.2020: Der Leipziger Cellist Lukas Dreyer und sein Freiraum Syndikat gestalten am Pfingstsonntag mit Künstlerinnen und Künstlern ein musikalisch inspiriertes Happening zum Thema “Kultur im Lockdown, und nun?”. Ab 15 Uhr können Zuschauer am Naschmarkt aus verschiedenen künstlerisch-musikalischen Angeboten auswählen, darunter Konzerte, Livestreams, Video-Installationen und eine Speakers Corner. Seinen Höhepunkt findet der Aktionstag mit der Bühnenpremiere von “TRI ON LINE”, in der der Cellist Lukas Dreyer, der Tänzer Marco Jodes und die Malerin Barbara Mahler live vor einem Publikum in der Handelsbörse ihr im Internet entwickeltes künstlerisches Meeting (ur-)aufführen.

Lukas Dreyer: “Ich freue mich wirklich sehr auf diesen Tag und darüber, in so kurzer Zeit so viele künstlerische Mitstreiter gefunden zu haben.” Dreyer sieht in den gegenwärtigen Auseinandersetzungen um neue Geschäftsmodelle und künstlerische Formate die vielleicht wichtigste Frage für Kulturschaffende und Publikum. “Kultur hat schon immer von Begrenzung profitiert”, so Dreyer. “Gleichzeitig wirft die aktuelle Zeit für die Weltgesellschaft viele Fragen auf, die im Prinzip für den Einzelnen nicht lösbar sind. Improvisation hat sich in unseren Alltag eingeschlichen - auch diesem Lebensgefühl ist dieses Happening gewidmet.”

Die Frage kultureller Teilhabe und künstlerischer Formate “after Corona” stehen implizit und, in der für alle zugänglichen Speakers Corner, explizit im Zentrum dieser Begegnung, das von Dreyer kurzfristig als Ersatzprogramm für die “WGT Musik Kammer” entwickelt worden ist. Das Programmgerüst gibt Freiraum für spontane Einlassungen des Publikums. Auch die Performance von TRI ON LINE abends erlaubt spontane Interventionen vom Publikum. Dreyers musikalische Improvisation der Cello-Suiten von Bach, die Dreyer in verschiedenen “Tiny Concerts” / Werkstattauftritten entwickelt hat, sind der akustische Klangteppich für (gegenseitige) künstlerischen Interventionen von Jodes und Mahler.

Am Samstagabend, den 30. Mai, findet um 19.30 Uhr die Streaming-Uraufführung von “TRI ON LINE” statt (Spende erbeten). Der Link zum Livestream wird im Lauf der Woche auf www.freiraumsyndikat.comfreigeschaltet.
Tickets für den Live Act können für 16 Euro unter tickets@freiraumsyndikat.com reserviert werden (Abholung mind. 60 Minuten vorher an der Abendkasse, Naschmarkt 1). An der Abendkasse sind Karten für 18 Euro erhältlich.

Interessierte Künstler, die live oder per Videostatement am Happening teilnehmen wollen, schreiben Lukas Dreyer unter info@freiraumsyndikat.com oder melden sich hier an.

Künsterische Leitung:
Lukas Dreyer
info@freiraumsyndikat.com
Mobil: 0179 7959242

Pressekontakt:
Anja Mutschler
am@nimirum.info
Mobil: 01736174281

Die Daten & Fakten im Überblick:

• Was ist das? Ein Happening zum Thema “Kultur im Lockdown, und nun?”
• Wo ist das? Alte Handelsbörse Naschmarkt (Internet Livestream)
• Wann findet das statt? Pfingstsonntag, 31.5.2020, 15-21 Uhr
• Wer macht das? Ein Projekt von Freiraum Syndikat
• Warum machen wir das? Die Begegnung ist für die WGT Musik Kammer seit 2011
an diesem Ort mit Kammermusik verknüpft. Hier entstehen in diesem Rahmen
immer wieder neue Konzepte aus einem kammermusikalischen Kontext heraus
für Leipziger und WGT-Publikum
• Was ist zu erwarten? Konzerte, künstlerische Interventionen, Diskussionen live
und im Livestream von Künstlerinnen und Künstlern und kulturaffinen Menschen,
Übertragung vor der Börse von Onlinemeeting bis zu Konzerten in der Börse,
Dokumentation über Fotomaterial, Videomaterial, Stream-Mitschnitte und
Interviews

Zeitplan 31.5.2020:
15:00 Uhr Begrüßung Lukas Dreyer
15.15 - 17.45 Uhr: “Speakers’ Corner”: Ein öffentlicher Raum, der ähnlich der “Speakers’
Corner” in London jedem offen steht, der spontan eine Rede halten möchte. Auf
Bildschirmen laufen Beiträge im Stream, einzelne musikalische Interventionen
finden schon statt.
17.45 - 18.00 Uhr: Musikalische Intervention, Moritz Eggert
18:00 - 19:30 Uhr: kleine Konzertmitschnitte (Video) aus 10 Jahren WGT Musik
Kammer mit Moderation und Gesprächen mit dem Publikum zum Thema Angst
vor Tod und Verlust (vor der Börse) mit Streaming (kostenfrei#)
19:30 Uhr: 50 min Konzert TRI ON LINE in der Handelsbörse Leipzig mit dem
Ensemble FREIRAUM SYNDIKAT Cello, Improtanz, Impro-Malerei (Livestream vor der Handelsbörse Livestream/Stream vor der Handelsbörse (5 Euro), Live Act Reservierung/Abendkasse 16/18 Euro)
20:30 - 21:00 Uhr: Ausklang vor der Börse mit Publikumsgespräch

Die Veranstaltung präsentiert auch ein ZWEI-PREMIEREN-KONZEPT, die der neuen “Augmented Harmony” folgt - Musik als digitales und ein analoges Klangerlebnis.

Zwei-Premieren-Konzept:
• 30.5. 19:30 - 21:30 Uhr: Premiere als Online-Meeting Leipzig/Mainz/Augsburg mit max.
100 Meeting-Teilnehmern,
• 31.5. 19:30 - 20:30 Uhr: Bühnenpremiere der drei Künstler in Leipzig mit max. 60 Zuschauern (40 Plätze innen +20 außen)

Beteiligte:

Lukas Dreyer - Künstl. Leitung
Katja Körber - Management
Anja Mutschler - Dramaturgie, Öffentlichkeitsarbeit (Nimirum)*
Moritz Eggert - Moderation, Komponist (angefragt)
Sonja Westermann - Moderation (angefragt)
Saaldienst 1 Person - AW (gemietet)
N.N. - Beiträge, Moderation, Diskussionspartner (offene Planung bis 30.)

Nils Lauterbach - Technische Leitung Ton/Bild/Stream
Kevin Körber - Kamera
Studenten der SAE - Kamera
Oliver Helms - Betreuer, Orchesterwart

Künstler:innen:
19:30 Uhr Kammerkonzert am Abend mit anschliessendem Publikumsgespräch
Freiraum Syndikat - TRI ON LINE
Lukas Dreyer - Violoncello (Leipzig)
Marco Jodes - Impro Tanz (Mainz)
Barbara Mahler - Malerin (Augsburg)
15-19 Uhr Syrinx Interventionen
Kira Tarrka - Flöte (Halle)
Schülerin 14 Jahre

www.freiraumsyndikat.com

Erster Pressebericht zu Creation&Offenbarung in Bad Tennstedt

Die TA (Thüringer Allgemeine) veröffentlicht erste Ankündigungen des neuen Programmkonzeptes von FREIRAUM SYNDIKAT als music / dance / lyric project für das Startkonzert am 8. September in Bad Tennstedt. Wir freuen uns Gast beim "Tag des offenen Denkmals" zu sein und mit diesem dafür gestalteten Programmkonzept.

"Die Geschichte und Gestaltung des Kirchenraumes biete einen idealen Ort und Ausgangspunkt für eine künstlerische musikalische Betrachtung. Im besonderen Erlebnis mit Klängen, Texten und szenischen Elementen versetze Freiraum Syndikat den Zuhörer in die Lage, Vergangenes und Neues mit den Sinnen zu erfühlen" ... Mehr unter:
TA 5.8.2019 Creation&Offenbarung

Pressebild FREIRAUM SYNDIKAT music /dance /lyric project
Pressebild FREIRAUM SYNDIKAT music dance lyric project